This post is also available in: English (Englisch)

Ich bin „Business Owner“  eines kleinen Handwerkbetriebs, Ladengeschäfts und Online Shops mit 7 Kollegen.

In unserem Ladengeschäft ist es jetzt schon ruhiger.
Ein Shut-Down steht drohend vor der Tür. Ein Shut-Down bedeutet, dass wir den Laden schließen aber dennoch da sind oder?
Per Telefon, per Whatsapp oder per Videokonferzenz. Wir wissen noch nicht, wie aber auch das schaffen wir.

Jede Online Shop Bestellung ist jetzt umso mehr eine Bestätigung, dass das Leben nicht tot is.
Nur irgendwie anders…

Wir nutzen die Zeit, um das Ladengeschäft umzubauen, aufzuräumen. Einfach um mal „Klar Schiff“ zu machen.

Ich mache mir Sorgen um die Sicherheit meiner Mitarbeiter, frage mich wer meiner Kollegen einen eventuellen Risikopatienten im näheren Umfeld hat.

Ich wäge ab, wessen Herz-Kreislaufsystem nicht stabil genug sein könnte um einer Lungenentzündung stand zu halen.

Ich zähle innerlich, wieviel Kontaktpunkte jeder einzelne hat, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.

Aber vor allem die Sorge, ob ich in 4 Wochen noch Arbeit für sie habe bringt mich gerade um den Verstand..